Allgemein, Fashionblog ;), Gedanken

Generation Beige – „Beige, beige, beige sind alle meine Farben“

Wer kennt sie nicht?
Die Generation der Menschen im Alter 70 + X, häufig gekleidet in modisches beige.
Beige Hose, beige Jacke, beige Sandalen, beige Schuhe, beige Weste, beige überall.
Setzt euch einfach einmal in ein Straßencafe und schaut euch 30 Minuten lang die vorbeiziehenden Senioren und Rentner an.
Mindestens 40% der beobachteten werden mindestens ein Kleidungsstück am Körper tragen, welches der Duden liebevoll mit cremefarben / creme / cremeweiß / eierschalenfarben / elfenbeinfarben / gelblich weiß / mattgelb oder sandfarben umschreibt.
Unter uns gesagt, ich finde beige schon schlimm als Begriff aber eierschalenfarben?
Wer möchte denn bitte etwas anziehen das von der charmanten Modeberaterin als „Trendfarbe eierschalenfarben“ beschrieben wird?

„Oh hier, dieses Oberteil ist doch ein Traum in Eierschale?“
„Nein Danke, aber hätten sie es nicht auch in Mauve Taupe?“

Also ganz ehrlich ich kann das einfach nicht verstehen.
Denn es ist ja nicht so, als hätten diese Menschen schon immer diese Farben gekauft. Aber scheinbar hat irgendjemand in unserem genetischen Code einen winzigen kleinen Schalter eingebaut, der ab erreichten Renteneintrittsalter umspringt und auf einmal diese eine Farbe aktiv ins Bewusstsein ruft.
Vorher würden wohl nur die wenigsten Menschen freiwillig so etwas anziehen, aber dann … Potzblitz … scheint es nur diese Farbe zu geben.
Der HSE24 Onlineshop zählt nicht weniger als 165 Damenbekleidungsstücke in beige, mehr gibt es nur in weiß, blau oder schwarz.
Und das einmal ganz abgesehen von den ganzen Seniorenbekleidungs-ONLINE-Shops die ich zu Recherchezwecken besucht habe und die mir von nun auf ewig in meinem Google Interessenprofil nachhängen werden.

Natürlich gibt es auch bunte Ausnahmen, aber eben diese Ausnahmen übertreiben es dann doch häufig mit dem bunt. Dann werden die abstrusesten Prints, bei deren Erstellung die zuständigen Designer von blinden Hamstern abgelöst wurden, mit Accessoires kombiniert, für die kein 11jähriges Mädchen eine Bravo Girl kaufen würde. Aber dann dazu mehr wenn es heißt:

Magisches Mysterium Multifunktionsweste, praktisch prunkvoller Partnerlook und atemberaubend abgedrehte All-Over Prints!

7 Comments

  1. Ich benutze dafür schon seit Jahren den Begriff „Rentnertarnfarben“. Inzwischen bin ich in einem Alter, wo ich mich sehr genau beobachte, ob bei mir auch schon ein „Schalter“ umgelegt wurde, ohne dass ich es merke. Bisher noch keine Gefahr. Mein Kleiderschrank ist ausreichend bunt. Vielleicht erst jenseits der 60. 🙂

    Reply
  2. Ich finde „Eierschale“ als Farbbezeichnung auch äußerst amüsant (vor allem haben ja sowieso nicht alle Eier die gleiche Farbe, aber gut)! 🙂

    Allerdings muss ich gestehen, dass ich auch eine beigefarbene Hose besitze. Eine beigefarbene Cordhose!!!! Ähem. Aber naja, dann bin ich wohl schon mental ein bisschen näher an der Rente, als man es normalerweise mit 30 so wäre. 😉

    Die Träger von Angelwesten könnten übrigens auch Geocacher sein. Sehr beliebtes Accessoire.

    Übrigens habe ich einige Zeit Werbetexte/Produktbeschreibungen für knallbunte Allover-Print-Shirts bei einem bekannten Shopping-Sender geschrieben. Oh je. Das wird mich noch ewig verfolgen.

    Liebe Grüße
    Nele

    Reply
      1. Doch doch (allerdings nicht fürs TV, sondern für die Website). Ist ein sehr großer, sehr professioneller Laden, und ein wirklich angenehmer Arbeitgeber, hat also im Prinzip (fast) gar nichts unseriöses an sich. 🙂

        Reply

Kommentar verfassen