Borkum, Gedanken

Es ist Sommer…

Die Möwen kreischen, die Touristen schreien vom Leuchtturm herunter, die Strände sind voll, die Wellen plätschern an den Strand, die Sonne brennt vom Himmel herab, Kinder verlieren Ihre Eltern, Eltern verlieren Ihre Kinder, Ältere verlieren das Bewusstsein, in den Fußgängerzonen geht es zu wie in Köln beim verkaufsoffenen Sonntag, die Souvenierläden verkaufen jeden noch so dämlichen Nippes an die Urlauber, bei der Promenadenfete vergessen viele Ihre Manieren, Grillgeruch weht über die Insel, in den Lebensmittelläden sieht es nach Plünderung aus, einsame Strandiglus liegen Nachts am Strand, Strandparties halten Kurgäste Nachts wach…

Es ist Sommer… Noch mindestens 6 Wochen…..

2 Comments

  1. af

    Früher…. hießen die Touristen noch Badegäste, früher…..verkauften die Souvenirläden noch handfesten „Nordseenippes“ und nicht diesen langweiligen Einheitsschrott made in China, früher….. sprach das Servicepersonal noch deutsch, sogar akzentfrei, früher…. waren einfach nicht so viele Fremde auf der Insel.
    Verloren wurde dafür schon immer. Nicht nur Eltern, Kinder und Bewusstsein samt Manieren, sondern auch Laune, Ehre und Fahrräder. (okay, die wurden meist geklaut, waren dann aber verloren, weil im Hafen versenkt, denn früher…. gab es noch Marinesoldaten).
    Wie auch immer: Der Sommerwahnsinn auf der vollen Insel wird jährlich schlimmer und seitdem die Badegäste Touristenstatus haben, sind auch die Ansprüche auf internationales Ballermannniveau gestiegen.
    Ich – freu mich auf den Winter!

    Reply
    1. Chris Author

      Stimmt, früher waren es noch Badegäste, heute sind es eher Strandlieger 😉
      Und ja, es wird immer etwas mehr Ballermann.. Auch wenn sich die Kurverwaltung derzeit große Mühe gibt, das Rahmenprogramm immer „Rentnertauglicher“ zu gestalten und dabei vergisst, dass man doch eigentlich den Werbefokus immer auf junge Familien mit Kindern gelegt hat.
      Tanz in den Mai endet um 23.59 Uhr, da zu laut. Promenadenfete, Ausschankverbot ab 23.30 Uhr, Anfrage wegen Autokorso zum WM Sieg: „Unser Gästepublikum wünscht so etwas nicht“, Anfrage wegen einem möglichen Konzert „Wo kämen wir denn da hin, dann will hier noch jeder Gastronom etwas veranstalten“…

      Das gab es trotz heutigem Ballermannpublikum früher nicht…

      Reply

Kommentar verfassen