Xbox One Test – Erste Woche

Nun befindet sich die Xbox One eine gute Woche in meinen Händen, daher heute mal ein paar Worte zum ersten Eindruck.
Verpackungstechnisch war ich doch ziemlich überrascht, wie groß das Paket ist. Allerdings steckte auch eine ganze Menge drin: Konsole, Stereo Headset, 2ter Controller und 4 Spiele.

Xbox One Lieferumfang
Xbox One Lieferumfang

Also schnell die Konsolenverpackung aufgemacht und gleich ein 2tes Mal überrascht worden. Die Xbox One ist schon ein ganz schöner Brocken, dass kann man nicht anders sagen. Passte aber trotzdem wunderbar in meinen TV Schrank. Das Verkabeln und auch die Ersteinrichtung gingen super schnell vonstatten, so dass ich dann direkt losspielen wollte. Beim Verkabeln noch die USB Buchsen, leider auf der Rückseite, entdeckt und direkt als Pluspunkt im Kopf abgespeichert.

Wollte trifft es sehr genau, denn erst einmal musste ein etwa 2GB großes Update heruntergeladen werden.

Update Xbox
Update Xbox

Und da ich, als absoluter Konsolenneuling, direkt Halo spielen wollte, musste ich noch ein weiteres, 18GB(!!) großes, Update über mich ergehen lassen.
Update Halo
Update Halo

In der Zwischenzeit hab ich mich dann näher mit Controller und Headset beschäftigt und war bei beidem über die gute Verarbeitung und das gute Handling erstaunt. Als dann das Update fertig war direkt einmal ein paar Runden angetestet und direkt gemerkt, dass ich noch sehr viel lernen muss.
Also schnell das nächste Spiel eingeworfen, das obligatorische Update abgewartet und direkt ein paar Runden bei Forza Horizon 2 gedreht. Schon deutlich mehr meins und gefühlt liegt es mir auch deutlich besser als Shooter.
Die vorinstallierten Apps und vorallem Skype machen einen guten Eindruck und grade vom Sofa über den Fernseher skypen ist echt eine prima Erfindung!

Xbox Live konnte ich bisher noch wirklich testen, da trotz aktivierter Mitgliedschaft bei jedem Goldinhalt immer wieder nur das „Kaufe die Goldmitgliedschaft“ Fenster aufging. Aber vielleicht finde ich noch einen Weg.
Am Wochenende dann die Xbox schnell einmal abgebaut und bei einem Kumpel an den Beamer angeschlossen. Wow, da macht Autorennen gleich noch viel mehr Spaß und man fühlt sich so wirklich mehr als nur mittendrin.

Forza auf dem Beamer
Forza auf dem Beamer

Jetzt nach einer Woche zeigt der Controller noch immer keine Ermüdungserscheinungen was die Batterielebensdauer angeht, daher bin ich sehr gespannt, was mich noch erwartet!

Kommentar verfassen