News

Orkan auf Borkum – 191km/h gemessen

UPDATE:
Neue Bilder hinzugefügt und eine Galerie von Freunden verlinkt!
UPDATE ENDE

Der erste Herbststurm liegt hinter uns. Windgeschwindigkeiten weit über 140km/h (angeblich in der Spitze bis 190km/h) haben ein Bild der Verwüstung auf der Insel hinterlassen.

Das kleine Kaap an der Strandprromenade besitzt keinen Holzaufbau mehr, die DLRG Stationen an Nord und Südstrand wurden über den Strand gepustet und sind völlig zerstört und verwüstet, die Milchbuden am Nordstrand liegen quasi auf einem einzigen Haufen zusammen.

Bei den Kneipen an der Bismarkstraße hat es die Außenbereiche zerlegt, das Rias Beach hat mindestens 2 seiner großen Scheiben eingebüßt. Das große Geffah Haus, der häßliche Betonklotz oben an der Strandpromenade hat seinen Dachpappen und Gebäudeverkleidungen verloren und diese haben sich in den umliegenden Gebäuden ein neues Zuhause gesucht.
Unzählige Bäume, Dächer und Solaranlagen liegen in den Straßen nachdem sie durch die Luft gesegelt sind.
Es wurden auch Matratzen, Straßenschilder und gar komplette Wohnungstüren als Flugobjekte identifiziert.

Bisher gibt es keinerlei Meldungen über schwerwiegende Personenschäden, also insgesamt riesiges Glück!

Die ehrenamtlichen DLRGler, die auf Borkum den Wasserrettungsdienst organisieren, haben auch ein wahrhaft beeindruckendes Album erstellt. Das findet Ihr hier: Kutzenschubser auf Facebook . Alle Bilder auch ohne Anmeldung sichtbar!

One Comment

  1. Ulrike Olbert

    Es ist unglaublich und ich bin froh, das keine Menschen zu Schaden kamen. Alles andere ist ersetztbar , auch wenn Existenzen dran hängen. Hoffe, das die nachfolgenden Stürme nicht mehr so heftig werden.

    Reply

Kommentar verfassen