Bücher

Buch: Paul Cleave – Die Totensammler

Paul Cleave - Die Totensammler © Verlagsgruppe Random House GmbH
Paul Cleave - Die Totensammler © Verlagsgruppe Random House GmbH

Kurzzusammenfassung:

Christchurch befindet sich im Ausnahmezustand: Mehrere junge Frauen sind spurlos verschwunden. Hat die totgeglaubte Mörderin Melissa X, die die Metropole schon einmal heimsuchte, erneut zugeschlagen? Detective Schroder bittet den frisch aus der Haft entlassenen Ex-Cop Theo Tate um Hilfe. Es beginnt eine schweißtreibende Jagd. Ein neuer Serienkiller hat die Bühne betreten, und seine Taten stellen alles Dagewesene in den Schatten.

© Verlagsgruppe Random House GmbH

Kritik:
Paul Cleave hat einen packenden und spannenden Schreibstil. Dieser zieht den Leser die kompletten 480 Seiten lang in seinen Bann und weiß zu begeistern.
Die Tatsache, dass das Buch aus der verschiedenen Perspektiven geschrieben ist, wirkt zu Beginn etwas ungewöhnlich, fügt sich aber sehr sehr gut ein. An einigen Stellen erweist sich diese Besonderheit als geradezu ideal, da ich nicht wüsste, wie es hätte sonst geschrieben werden können.
Die Auflösung des Plots ist teilweise überraschend, teilweise aber auch etwas vorhersehbar. Das schadet dem Gesamterlebnis aber überhaupt nicht.

Auch hier eine klare Kaufempfehlung, zumal der Preis mit 8,99€ wirklich erschwinglich ist!
Erhältlich in jeder gut sortierten Buchhandlung (unterstützt den lokalen Einzelhandel), aber natürlich auch bei Amazon.

Autor: Paul Cleave
Verlag: Heyne
Seiten: 480
ISBN: 978-3453435988
Preis: 8,99€

Lesedauer: 4 Stunden
Wertung (Schulnoten): 2

Kommentar verfassen